Mag. Sylvia Amann
Maßgeschneiderte Beratungsleistungen

Sylvia Amann ist Ko-Vorsitzende der EU-Expertengruppe im Bereich Innovation und Unternehmertum in der Kultur und Kreativwirtschaft.

sagt Sylvia Amann beim Africities Gipfel im November 2018 in Marrakech.

 

Beim Africities Gipfel setzte Sylvia Amann, inforelais, den ersten Workshop zwischen Europäischen Kulturhauptstädten und afrikanischen Städten im Auftrag der Europäischen Kommission um.

Sylvia Amann’s Artikel wurde auf Kulturelle Bildung Online veröffentlicht

 

Der gesamte Artikel ist unter diesem Link verfügbar.

Sylvia Amann, inforelais, war strategische Beraterin für die Bewerbung

 

Mehr Information

Link zur European Smart Tourism Initiative

Die Städte Tartu und Narva wurden in Estland für die zweite und entscheidende Runde ausgewählt.

Mehr Information von der Europäischen Kommission

Sylvia Amann beim Arts+ Innovation Summit und Pressekonferenz bei der Frankfurter Buchmesse

Hier gehts zur Presseinformation

Mehr Information zum Thema

Neues E-Book stellt grenzüberschreitende, transnationale und interregionale Projekte vor. Link zum E-Book

Das nächste Forum, co-designed und moderiert von inforelais, ist am 21. September 2018

Neuer Artikel von Sylvia Amann in den Kulturpolitischen Mitteilungen Deutschland veröffentlicht (Heft 161)

Detailinformationen auf der Website der Europäischen Kommission verfügbar 

Europäische Kommission beschließt neue Agenda und schlägt mehr Kulturkooperation vor. Zum vollständigen Dokument

Eine Förderung für Künstler und im Kulturbereich Tätige – Mehr Information

Europäische Kommission veröffentlicht den Vorschlag für einen Mittelfristigen Finanzrahmen der EU

Das RISE Projekt veröffentlicht ein umfassendes Handbuch

neue Perspektiven für innovative Politikentwicklung für die Kultur- und Kreativwirtschaft vor, Mehr Info

und langfristiges Engagement der Policy Maker für Kreativwirtschaft vor (Mehr Info)

Sylvia Amann präsentierte EU-Asien Kooperationspotenzial für die Kreativwirtschaft

Sylvia Amann beim 63. Loccumer Kulturpolitischen Kolloquium

Anträge müssen bis 10.10.2018 an die Europäische Kommission geschickt werden

wurde am 12.12.1017 im Cultural Affairs Council in Brüssel präsentiert

Ökobüro, Photovoltaik und nun das e-Auto für alle Firmenfahrten.

Einreichungen für künstlerische Projekte bei Africalia bis 01.02.2018

Offener Brief der Experten des Panels zur Auswahl der Europäischen Kulturhauptstadt

“Ein großes Potential für kulturelle Stadtentwicklung und Creative City!”

Das Konzept REMIX CULTURE fokussiert auf das multikulturelle und vielsprachige Luxemburg

inforelais berät das kreative Netzwerk nach der Gründungsphase, nun in der Umsetzung.

Sylvia Amann: "Fokus auf die größten Herausforderungen der Gesellschaft und  auf Teilhabe"

Sylvia Amann im Kulturausschuss des Europäischen Parlaments

COAL, Julie’s Bicycle, Goethe Institut … und viele mehr

inforelais ko-moderiert Workshop 3 - Anmeldungen ab sofort möglich!

Auch für Empfehlungen für ein neues Programm nach 2020 per 16. April 2017

Zahlreiche Abschlussveranstaltungen in Donostia San Sebastian und Wrocław

Einladung zum Diskutieren und Mitgestalten dieser Aktionen online

Wie kann der Kulturaustausch zwischen der EU und dem UK sichergestellt werden? Link zur Veranstaltung

Neue Wege die Kultur und Kreativwirtschaft zu fördern - Konferenzanmeldung

Kreative Cluster sind nicht nur in bedeutenden urbanen Zentren! Link zur Studie

Die Befragungen zur Begleitstudie sind online auf www.crowdfunding4culture.eu

inforelais war Co-Autorin der Publikation „Das Kapital der Kreativen“.

inforelais entwickelte den „Eco-System-Ansatz“ für diesen Kreativwirtschaftsreport

Gesucht werden innovative Projekte an der Schnittstelle Forschung, Technologie und Kunst

Deadline für Anträge bei „UCLG – Mexico City – Culture 21” ist der 15. März 2016

Ein brauchbares Tool zum Vergleich der Digitalen Wirtschaft in europäischen Städten

Save the date zur Teilnahme am Meeting der europäischen Kulturszene

Die Städte Galway, Limerick und Three Sisters wurden zu einem Vollantrag 2016 eingeladen.

Das Programm 2016 findet im Sommer 2016 in Wien statt.

inforelais war Beraterin zur Entwicklung dieser neuen Förderschiene

Zahlreiche Fördermöglichkeiten für Kreativwirtschaft und kulturelles Erbe

Workshop im Österreichischen Filminstitut, Wien – 9. Oktober 2015

29. und 30. Oktober 2015, Ulm, Deutschland, Anmeldung ab sofort!

Anmeldung für die jährliche EU Kultur Konferenz ab sofort möglich!

Förder- und Lernprogramm für Projektteams aus den 47 Europaratsländern, Weißrussland und Kosovo

Eine neue Studie präsentiert internationale Good Practice mit People-centred Initiativen

InteressentInnen zur Mitarbeit in den Designteams zur Future Urban Mobility sollten sich vor 05.07.2015 bewerben!

EU Bericht stellt einige dieser innovativen Programme vor

Vorschläge sind u. a.: Branding des Alpenraums, digitale Kultur sowie bessere Nutzung der kreativen Potenziale

EU Panel hat Dubrovnik, Osijek, Pula und Rijeka für die zweite Auswahlrunde vorgeschlagen

Sieben Gewinner des Grand Prix erhalten jeweils € 10.000 – Aufruf und Formulare sind verfügbar!

Regionale Cluster im Veneto kombinieren Kreativwirtschaft mit Smart Agrifood

Innovationsfördernde öffentliche Beschaffung mit großem Kundenpotential für die Kreativunternehmen!

Registrierung ab sofort möglich - TeilnehmerInnen sollten sich vor 4. Mai 2015 registrieren!

Das Handbuch erlaubt einen raschen thematischen Überblick zu EU-Förderungen 2014-2020

Zwei aktuelle Studien beschäftigen sich mit Krisenresistenz und Analyse nach Kreativsektoren

UnternehmerInnen mit Interesse an internationaler Kulturarbeit erhalten mehr Information bei inforelais!

Crowdfunding, Peer-To-Peer Lending … wuchsen 2014 um 144%!

Welcher neuer Rahmen für Kooperationen in Sektoren wie der Kultur?

Paare aus verschiedenen Ländern sind eingeladen ihre Geschichte im Cross Border Kontext zu erzählen

Bereits 50 Städte haben diese Modernisierungs- und International-isierungsinitiative genützt

Registrierungen sind ab sofort möglich zur Ausweitung der Geschäftsmöglichkeiten mit Afrika

Produkte und Projekte aus allen EU Mitgliedsstaaten können eingereicht werden

SEE Platform lädt zum Austausch über Möglichkeiten und Herausforderungen in der Designpolitik

inforelais Vorträge zur Finanzierung und Internationalisierung von Kultur und Kreativwirtschaft

Weltweiter Aufruf des AEC für interdisziplinäre Kunst-Wissenschafts-Projekte und digitale Kreativität

Fördermöglichkeiten für nachhaltigen Kulturtourismus mit Relevanz für den Grenzraum

Anmeldungen zu den Veranstaltungen konzipiert von inforelais noch bis 25.11.2014 möglich!

Wie gestalten sich die neuen Beziehungen zwischen Tourismus und Kreativbereichen?

Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen seitens der Europäischen Kommission für Dezember 2014 erwartet

Auswahl der Österreichischen Stadt als Europäische Kulturhauptstadt im Jahr 2019

Registrierung für die ECIA-Konferenz am 27. & 28.11.2014 ist offen!

inforelais INTERREG IVC Studie ist bei den Open Days veröffentlicht worden

Unterstützung für Kooperationsprojekte im Tourismus mit Europäischen Kultur- und Industrieerbe

Innovation aus dem Süden und Upcycling sind die Hauptthemen der Ausstellung

INTERACT lädt zu Filmen mit Bezug zu Grenzregionen ins Top Kino nach Wien ein

Städtische Entwicklung inkludiert auch die kulturelle Dimension

Die neue EU Strukturförderperiode startet somit in ihre Umsetzungsphase.

IG World Music Austria lädt Bands ein sich mit zwei Musikstücken auf worldmusicwards.at zu beteiligen

Finanzielle Unterstützung für Kinos mit Fokus auf den Europäischen Film

Workshops finden Anfang Oktober in Brüssel statt - Anmeldungen sind ab sofort möglich!

Auszeichnung wird an bis zu 30 Kulturerbeprojekte vergeben – Deadline für Anträge: 15.10.2014

inforelais Vortrag gibt Einblick in Best Practice – InteressentInnen können Videolink anfordern!

Vorgeschlagene Themenfelder sind Kulturwirtschaft als auch Kultur und soziale Transformation

Mehr als 100 lokale und regionale VertreterInnen beim Kreativwirtschaftsworkshop

Mehr als € 45 Mio. für die Kreativwirtschaft, 3.500 KMU haben profitiert

Österreichischer Exporttag widmet sich u. a. den globalen Perspektiven der Kreativwirtschaft

Jahreskonferenz der Donauraum-Akteure – Registrierung bis: 13.06.2014

Deadline für Bands in der gemeinsamen österreichischen Bewerbung: 16.06.2014

Ideen zur Adaptierung der Strategie können bis 31. Oktober 2014 eingebracht werden

Das Programmhandbuch für Antragsteller wird Anfang Mai 2014 verfügbar sein

Wahlrecht für die Europaparlamentswahlen (22. und 25.5.2014) verstärkt nützen

EU OKM Kreativwirtschaft-Expertengruppe stellt Bericht fertig

Ein kreatives Designprojekt modernisiert die portugiesische Möbelindustrie

inforelais moderiert Workshop zu Kreativwirtschaft

Internationale Teilnehmer können sich um Excellence Award bewerben

Kultur und Kreativwirtschaft: Erfahrungen und neue Möglichkeiten

Kostenlose APP für barrierefreien Zugang zum Wunschfilm

Einreichung von digitalen Projekten (Websites, Apps) bis 01.07.2014

Aussteller – professionelle Designer, neue Talente, Universitäten – sollten sich jetzt anmelden

Workshop in Niederösterreich am 27.3., Anmeldeschluss: 17.3.2014

Förderung der KMU der Kreativwirtschaft im Bereich neuer innovativer Informationstechnologien

Strategie beinhaltet auch das Thema „Nachhaltiges Management kultureller Ressourcen“

Bestehende nationale Gesetzgebung unterstützt die Position der Kreativen nicht ausreichend

Financial Times berichtet über Auseinandersetzung zwischen IT Rechnungshof und Rating Agencies

Wirtschaftliche, soziale und Umweltschutz-Entwicklungen profitieren von Kultur

Öffentliche Konsultation für Post-INTERREG-IVC Programm, Frist: 21.03.2014

Großteils werden von den KKW Mikrokredite nachgefragt!

Europäische Kommission finanziert die Plattform für Design-Innovation für 3 Jahre

Praktischer Einstieg zum ausgeweiteten EU-Förderangebot (2014-2020)

Neue EU Fördermöglichkeit – Frist zur Antragstellung: 3. April 2014

Antragsunterlagen und Arbeitsprogramme sind nun verfübar!

Individuelle inforelais online-Seminare für den raschen Einblick in die neuen Fördermöglichkeiten

Beiträge von Autoren, Performern, Verlagen, Dachorganisationen sind besonders erwünscht

Ziel ist die Sondierung des Mehrwerts einer möglichen EU Initiative zu Crowd-Funding

inforelais gestaltet key slot zu Kultur und regionaler Wandel am 23. November 2013

Wachstums- und Transformationspotenziale für lokale Wirtschaften durch KKW bestätigt

„Culture counts …“ zeigt den Mehrwert von Kultur und Kreativwirtschaft in den EU Strukturfonds auf

Kommisar Hahn begrüßt die heutige Abstimmung des Ausschusses im Europäischen Parlament

inforelais Büro in Passivhausstandard öffnet seine Türen für BesucherInnen

Interregionale Projekte haben künftige Herausforderungen zur Politikentwicklung für KKW diskutiert

EU-Förderprogramm (2014-2020) für Kultur und Kreativwirtschaft startet

Präsentation erster Resultate in Südafrika im Oktober 2013

inforelais Studie Kreativwirtschaft in der EU Regionalpolitik während der Open Days veröffentlicht

bestätigen die europäischen Kulturminister beim informellen Treffen, 1.-2.10.2013

iCapital zeichnet europäische Städte mit neuen Zukunftsideen aus

Neuer Förderführer von inforelais für creativ wirtschaft austria ausgearbeitet

Online-Befragung für ExpertInnen-Inputs - Deadline: 11.10.2013

5. Österreichischer Kreativwirtschaftsbericht veröffentlicht

Die Innovationskraft der Kreativwirtschaft auf dem Land integrieren!

Das Programm fördert innovative Projekte aus der Kreativwirtschaft.

Aufruf der Europäischen Kommission zur Einreichung von Diskussionsbeiträgen bis 20.6.2013

Vorschläge zu staatlichen Beihilfen für Film und audiovisuelle Inhalte bis 28 Mai 2013

für die Unterstützung von Kultur im Kontext der wirtschaftlichen Krise ein

bietet Einblick in aktuelle Projekte der dänischen Architekturszene

Zukunft des industriellen Kulturerbes aus Anlass von 50 Jahren "Europa Nostra"

Wie kann die Internationalisierung von kreativwirtschaftlichen Unternehmen unterstützt werden?

Förderung von KMUs, die Kreativwirtschaftsleistungen in Anspruch nehmen

Eine Reihe von Pilotprojekten soll Kreativität, Innovation und Internationalisierung fördern.

Einreichung von Produktideen im Sinne der Wiederverwendung

Erfolgreicher Start der EU-Arbeitsgruppe am 17.12.2012

Präsentationen und visuelle Zusammenfassungen thematischer Workshop verfügbar

BMUKK Workshop zu EU-Arbeitsgruppen am 23.10.2012 in Wien

Report fordert mehr Fokus auf soziale Inklusion, Audience Development und Bildung

Österreichische Kreativwirtschaft präsentiert und diskutiert neue Konzepte, Brüssel, 13.11.2012

Europäische Kommission veröffentlichte neue Strategie am 26.09.2012

European Design Leadership Board veröffentlicht Bericht mit Politik-Empfehlungen

Deadline für Bewerbungen 07.09.2012; Preisverleihung 15.11.2012, Paredes (PT)

im Rahmen des Workshops “INTERREG IVC capitalization initiative. How EU regions can benefit?”

Bewerbungen aus DE, CZ, SK, PL und AT noch bis 27.08.2012

inforelais und mulitiplicities als Experten in EU-weiten Vergabeverfahren ausgewählt

Sylvia Amann – inforelais – diskutierte am Experten Round Table

Input für „Digital Agenda Assembly“ am 21. und 22. Juni 2012 in Brüssel gesucht!

Kulturministerrat fordert u. a. die Sicherstellung des Eigenwertes von Kultur

Kampagne und Handbuch seitens der OMC Arbeitsgruppe und Culture Action Europe

Dieses strategische EK-Dokument zu den EU-Strukturfonds ist seit 14.03.2012 verfügbar

Das Webportal präsentiert strategische Projekte für Voucher, Finanzierung, Cluster

am 6. März 2012 findet die nächste EU-Projektwerkstatt in Wien statt

Dieses strategische EK-Dokument zu den EU-Strukturfonds wird für Ende Februar 2012 erwartet

Der Launch des ECIA-Webportals ist für den 27.02.2012 geplant.

Zur Diskussion steht die urbane Dimension der künftigen EU Kohäsionspolitik.

Europäische Kommission schlägt verstärkte Nutzung öffentlicher Daten aus Bibliotheken, Museen und Archiven vor

Die Europäische Kommission lädt Netzwerke zu einem Informationsaustausch: Brüssel – 30.01.2012

Partner aus Österreich, Spanien und Irland setzen European Creative Industries Alliance Projekt um

Anträge für Niederösterreich (AT) – Südböhmen (CZ) per 20.01.2012

Anträge für Niederösterreich (AT) – Vysocina (CZ) per 13.01.2012

für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen

Chinesische Verwaltung macht kreativwirtschaftlichen Studienbesuch in AT und EU

Europäische Kommission veröffentlicht Vorschlag für Kultur- und CCI-Förderprogramm am 23.11.2011

Dieser Kongress ist Teil der Innovation Union und findet am 5-6.12.2011 in Brüssel statt

Seminar am 24.11.2011 in Stockerau (Niederösterreich)

inforelais Briefings bieten maßgeschneiderte Hilfe zur Strategieplanung

inkl. der ländlichen Entwicklung mit Relevanz für Kultur u. Kreativwirtschaft

Herausforderung für Kultur und Kreativwirtschaft, aber mit Potential für Förderung

inforelais hält Seminar zu EU-Förderungen für Kultur und Kreativität am 07.10.2011 in Warschau

Europäische Kommission veröffentlicht Verordnungsentwürfe voraussichtlich Ende KW 40

EU-EFRE finanzierte Ausschreibung per 30.09.2011

Internationale Konferenz in Tallinn (Estland), 19-21.10.2011

zur Förderung von Jugendkulturprojekten mithilfe von EU-Programmen

zu „Cultural and creative industries: Innovation and smart specialisation strategies”

(per 24.06.2011), Informationstag in Brüssel am 04.05.2011

Aufgrund des großen Interesses wird das Modul am 17.05.2011 wiederholt

Das Leadership Board hat mit Mai 2011 seine Tätigkeit aufgenommen

Kommission schlägt Creative Europe Programm vor

Deadline für den ersten Call für Projektvorschläge endet am 10.10.2011

– u. a. zum Thema: Culture – A smart investment for European regions?

"Gute Perspektiven für kulturelle Kooperation zwischen Städten aus Afrika und Europa"

sagt Sylvia Amann beim Africities Gipfel im November 2018 in Marrakech.

 

Beim Africities Gipfel setzte Sylvia Amann, inforelais, den ersten Workshop zwischen Europäischen Kulturhauptstädten und afrikanischen Städten im Auftrag der Europäischen Kommission um.

rss feed news inforelais

Neue Kulturpolitik für ländliche Räume

Sylvia Amann’s Artikel wurde auf Kulturelle Bildung Online veröffentlicht

 

Der gesamte Artikel ist unter diesem Link verfügbar.

rss feed news inforelais